Make knowledge work

Die WEKA Group

WEKA ist Ihr verlässlicher Partner, wenn es um wegweisende Fachinformationen, reichweitenstarke Medien und effektive Weiterbildungsprogramme geht!

Als führender Omnichannel-Anbieter für nahezu alle Branchen, unterstützen wir Entscheidungsträger auf allen Ebenen dabei, stets einen Schritt voraus zu sein. Unser Portfolio verschafft den entscheidenden Wissensvorsprung, optimiert Workflows, ermöglicht nachhaltige Lernerfolge und vernetzt Experten branchenweit. Dabei profitieren unsere Kunden tagtäglich von unserer langjährigen Erfahrung und all unserem Know-How, mit dem wir relevante Inhalte und Produkte stets auf die aktuellen Bedürfnisse zuschneiden – in Digital-, Print-, oder Face-to-Face-Formaten.

So sind wir als WEKA Group mit 940 Mitarbeitern und 12 Unternehmen in Deutschland, Österreich und Frankreich eine der ersten Adressen für medienneutrale und branchenübergreifende Inhalte.

940
Mitarbeiter 2024
12
Unternehmen
3
Länder
196
Mio.
Umsatz 2023
129
Online-Portale
126
Mio.
Website-Besucher
120
Tsd.
Veranstaltungsbesucher

Unsere Geschäftsbereiche

Solutions / Education / Business / Consumer

Business Solutions
Zuverlässige Lösungen für Orientierung im regulatorischen Labyrinth!
Die Dynamik der gesetzlichen und regulatorischen Veränderungen sind für jedes Unternehmen eine wachsende Herausforderung. Wir bei WEKA Business Solutions stehen Ihnen mit unserem fundierten Expertenwissen und passgenauen Lösungen verlässlich zur Seite, damit Sie den Durchblick behalten und Ihre fachlichen Herausforderungen sicher, besser meistern.
Business Education
Maßgeschneidertes Wissen für Ihren individuellen Erfolg!
Ob Seminare, interaktive Online-Formate oder Blended Learning, mit den Weiterbildungsprogrammen von WEKA Business Education sind Sie auf dem effektivsten Weg Ihre Ziele zu erreichen. Mit unseren maßgeschneiderten Weiterbildungsprogrammen am Puls der Zeit bringen wir Sie und Ihr Team schneller voran!
Business Communication
Cross-mediale Markenkommunikation für hochkarätige Zielgruppen!
Die Medien, Events und Services von WEKA Business Communication sorgen für den Informationsvorsprung von B2B- und B2C-Entscheidern in dynamischen Märkten. Unsere reichweitenstarken Medienmarken sind wirkungsvolle und verlässliche Plattformen für Werbetreibende, um Kunden für Ihre Produkte und Angebote nachhaltig zu begeistern.
Consumer Communication
Innovative Gadgets für Technikbegeisterte!
FRANZIS macht mit seinen Produkten innovative Technik lern-, und erlebbar. Vom originalgetreuen Motorbausatz bis zur gelungenen Überraschung mit außergewöhnlichen Adventskalendern – mit „Do-it-yourself“-Produkten von 8 bis 80 Jahren Technik besser verstehen und mehr Spaß haben.

Unternehmen der WEKA Group

No company found. Please change your filter criteria.
Schließen
WEKA Fachmedien
LandDeutschland
IndustrieAutomobil, Elektronik, ICT, Industrie & Logistik, Plastik & Life Science
MedienDigital, Events, Print
GeschäftsbereichCommunication

Die WEKA Fachmedien GmbH ist ein führender Anbieter crossmedialer Marken für die Zielmärkte professionelle Elektronik, Automation, Energietechnik, Elektrohandel/-handwerk und ITK.

www.weka-fachmedien.de

Schließen
fotocommunity
LandDeutschland
IndustrieBildungsangebot
MedienDigital, Services
GeschäftsbereichCommunication

Die fotocommunity GmbH ist mit über 1.500.000 Mitgliedern die größte Internetgemeinschaft für Hobby-Fotografen in Europa.

www.fotocommunity.com

Schließen
FRANZIS
LandDeutschland
IndustrieBildungsangebot, Consumer
MedienDigital, Print
GeschäftsbereichConsumer Communication

FRANZIS GmbH zählt zu den führenden Anbietern von edukativen Bausätzen und Adventskalendern rund um die Themen Technik und Automobil.

Das Unternehmen ist langjähriger Lizenzpartner weltbekannter Marken. Software-Lösungen für Anwender mit Schwerpunkt digitaler Bildbearbeitung runden das Portfolio ab.

www.franzis.de

Schließen
WEKA Industrie Medien
LandÖsterreich
IndustrieAutomobil, Bau, Industrie & Logistik
MedienDigital, Events, Print, Services
GeschäftsbereichCommunication

Entstanden aus der Fusion des Industriemagazin Verlags und den Fachmagazinen der WEKA Verlag Österreich umfasst das Portfolio der WEKA Industriemedien GmbH heute vier Bereiche: Magazine, Online-Plattformen, Veranstaltungen und Content-Marketing. Abgedeckt werden die Segmente Automotive, Bau&Gebäudetechnik sowie Industrie&Produktion.

www.industriemedien.at

Schließen
Deubner Recht & Steuern
LandDeutschland
IndustrieRecht & Steuern
MedienDigital, Events, Print
GeschäftsbereichBusiness Solutions, Education

Deubner Recht & Steuern GmbH & Co. KG ist im Markt als Fachinformationsanbieter für die rechts- und steuerberatenden Berufe fest etabliert und auf praxisnahe, innovative Informationslösungen spezialisiert, die den Kanzleialltag wirklich erleichtern. Ob Zeitschrift, Fachbuch, CD-ROM, Onlinelösung oder Mandanteninformation – Mit dem Informationsangebot von Deubner Recht & Steuern sind Steuerberater und Rechtsanwälte in der Beratungspraxis bestens aufgestellt.

www.deubner-verlag.de

Schließen
WEKA Media
LandDeutschland
IndustrieBau, Berufssicherheit, Bildungsangebot, Chemikalien & Landwirtschaft, Elektronik, Engineering & Wissenschaft, Health care, Human Resources, Industrie & Logistik, Öffentliche Verwaltung, Plastik & Life Science
MedienDigital, Events, Print, Services
GeschäftsbereichBusiness Solutions, Education

Die WEKA Media GmbH & Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen für die Bereiche Produktion und Konstruktion, Arbeitssicherheit und Brandschutz, Umwelt und Energie, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Behörden, Bauhandwerk, Architektur und betriebliche Mitbestimmung sowie Datenschutz.

www.weka.de

Schließen
Editions Techniques de I’Ingenieur
LandFrankreich
IndustrieAutomobil, Bau, Bildungsangebot, Elektronik, Engineering & Wissenschaft, Health care, ICT, Industrie & Logistik, Öffentliche Verwaltung, Plastik & Life Science
MedienDigital, Print, Services
GeschäftsbereichBusiness Solutions

Editions Techniques de l’Ingenieur S.A.S. hat eine einzigartige Datenbank in Französisch entwickelt, die das gesamte aktuelle Wissen der technischen Wissenschaften enthält und die weltweit in allen Französisch-sprachigen Ländern verkauft wird.

www.techniques-ingenieur.fr

Schließen
Editions WEKA
LandFrankreich
IndustrieÖffentliche Verwaltung
MedienDigital, Print
GeschäftsbereichBusiness Solutions, Communication

Editions WEKA bietet für Behörden und öffentliche Verwaltungen Datenbanken und Services aus dem Bereich Recht und Gesetzgebung.

www.weka.fr

Schließen
Editions Tissot
LandFrankreich
IndustrieHuman Resources
MedienDigital, Print
GeschäftsbereichBusiness Solutions

Editions Tissot ist ein maßgeblicher Anbieter von Datenbanken und Informationsprodukten zu sozialen, HR-relevanten, juristischen und legislativen Themen für den französischen SME-Markt.

www.editions-tissot.fr

Schließen
WEKA Business Solutions
LandÖsterreich
IndustrieBau, Berufssicherheit, Bildungsangebot, Chemikalien & Landwirtschaft, Elektronik, Health care, Human Resources, Öffentliche Verwaltung, Recht & Steuern
MedienDigital, Events, Print
GeschäftsbereichBusiness Solutions, Consumer Communication

WEKA Business Solutions GmbH ist ein führender Anbieter von Fachinformationen und Seminaren in den Bereichen Recht, Steuern, Technik, Management & Bau.

www.weka.at

Schließen
WEKA Media Pulishing
LandDeutschland
IndustrieICT
MedienDigital, Events, Print, Services
GeschäftsbereichCommunication

Die WEKA Media Publishing GmbH verlegt B2C Special Interest Magazine in den Bereichen Telekommunikation, Informationstechnologie, Unterhaltungselektronik und Fotografie sowie entsprechende Onlineangebote.

www.weka-media-publishing.de

Schließen
COMUNDI
LandFrankreich
IndustrieBerufssicherheit, Bildungsangebot, Human Resources, Öffentliche Verwaltung, Recht & Steuern
MedienDigital, Events
GeschäftsbereichEducation

COMUNDI ist auf dem französischen Markt ein wichtiger Anbieter für Kongresse und Schulungsprogramme, speziell in den Segmenten Management und Coaching, HR und Soziales, öffentlicher Markt, Gesundheit und Sicherheit.

www.comundi.fr

Was uns auszeichnet

Guten Gründe, warum Kunden auf uns setzen.

Jochen Hortschansky
Managing Director WEKA Media, Deutschland
„Die WEKA Media unterstützt Unternehmen mit praxisorientierten multimedialen Fachinformationslösungen bei ihrer täglichen Arbeit.“
Dirk Waasen
Publishing Director WEKA Media Publishing, Deutschland
„Die Weka Media Publishing steht für Glaubwürdigkeit in Print und Online. Das verlagseigene Testlab(or) und die eigene Marktforschung FifT sichern kompetentes Consulting, mit die höchsten Affiliate Conversion Rates der Branche belegen das Vertrauen in unsere Marken“
Ralf Wagner
Managing Director Deubner Recht & Steuern, Deutschland
„Maßgeschneiderte Services, praxisnahe Lösungen und aktuelle Informationen – dafür schätzen uns Anwälte, Steuerberater und ihre Mandanten.“
Matthäus Hose
Managing Director WEKA Fachmedien, Deutschland
„Die WEKA Fachmedien ist ein führender Anbieter crossmedialer Marken für die Zielmärkte professionelle Elektronik, Automation, Energietechnik, Elektrohandel/-handwerk, Holz-/Dachbau und ITK.“
Jochen Hortschansky
Managing Director WEKA Business Solutions, Österreich
„Wir stellen die Informationen bereit, die Unternehmern jeden Tag bei wichtigen Entscheidungen eine echte Hilfestellung bieten“
Caroline Acs
Managing Director Editions Tissot, Frankreich
„Die Lösungen von Editions Tissot machen juristische Prozesse einfach und sicher. Unsere Kunden sparen Zeit, um sich auf wertschöpfende Aufgaben zu konzentrieren.“
Beatrice Schmidt
Managing Director WEKA Industrie Medien, Österreich
„Wir legen besonderen Wert darauf, hochqualitative, zuverlässige und aktuelle Informationen zielgenau an unsere Kunden zu liefern.“
Michael Büge
Director FRANZIS, Deutschland
„FRANZIS-Bausätze und Adventskalender sind ein einzigartiges Erlebnis und versprechen unvergessliche Momente. Wir vereinen Know-How mit Unterhaltung und arbeiten mit starken Marken aus den Bereichen Technik und Automobil zusammen, die in höchstem Maße begeistern.“
Nathalie Marthe-Bismuth
Managing Director Editions WEKA, Frankreich
„Branchennachrichten, Rechtsmittel, Rechtshilfe – wir unterstützen täglich alle Akteure der öffentlichen Verwaltung. Wir sind so nah wie möglich an allen Amtsträgern, unsere Experten kommen aus dem öffentlichen Sektor, so wie ich einen Hintergrund in der öffentlichen Verwaltung inne hatte.“
Robin Dualé
Managing Director Editions TI, Frankreich
„Techniques de l’Ingénieuer ist die größte wissenschaftliche und technische Dokumentationsressource, die zur Innovation in der Industrie- und Ingenieurausbildung beiträgt, und Quick-SDS hilft Unternehmen bei der täglichen Verwaltung von Sicherheitsdatenblättern“
Claire Pascal
Managing Director Comundi, Frankreich
„Comundi ist eine führende professionelle Trainingsorganisation in Frankreich und Experte für die Entwicklung von Fähigkeiten: Business Skills, Soft Skills (Verhaltens- und zwischenmenschliche Fähigkeiten), sowie für den öffentlichen Sektor.“

Aktuelles

Aktuelles und Wissenswertes aus den Unternehmen der WEKA Group.

50 Jahre WEKA

Make Knowledge Work
Schließen

50 Jahre WEKA

50 Jahre WEKA – das heißt 50 Jahre relevante Fachinformationen, stets auf die aktuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Und ist zugleich die Geschichte eines Unternehmens, das nie stehengeblieben ist.

Aus einem kleinen Fachverlag für Verwaltung und Industrie, den Werner und Karin Mützel am 1. Oktober 1973 in Kissing gründen, ist innerhalb von fünf Dekaden der führende Omnichannel-Anbieter für Fachinformationen und Weiterbildung geworden, mit inzwischen rund 900 Beschäftigten in drei Ländern. Die Namen der Gründer – genauer: die beiden Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen – trägt die WEKA Group noch heute. Doch ansonsten hat sich die Verlagsgruppe in ihrer 50-jährigen Geschichte immer wieder den aktuellen Herausforderungen angepasst und zeitgemäß aufgestellt.

Mehr als 40 Jahre hat Werner Mützel persönlich die Geschicke des Verlages geleitet. In diese Zeit fallen zahlreiche Zukäufe und Erweiterungen, wie etwa die Gründung der WEKA Schweiz als erste Auslandstochter, oder die Übernahme des FRANZIS Verlag, von Magna Media, von Springer Business Media Austria und vielen weiteren Medienunternehmen. Nach dem Tod des Firmengründers übernimmt die private, inhabergeführte Investmentgesellschaft Paragon Partners im Jahr 2020 die WEKA Group.

 

 

WEKA Group Management

Die WEKA Group wird von ihrer Holding mit Hauptsitz in Kissing und München gesteuert. Das operative Management liegt in den Händen der Bereichsgeschäftsführungen.

Management Board WEKA Group
Kurt Skupin
CEO
WEKA Group
Silke Böckmann
CFO
WEKA Group
Robin Dualé
WEKA Business Solutions & Education, Division Head/ Managing Director
Frankreich
Matthaeus Hose - WEKA-Group
Matthäus Hose
WEKA Business Communication, Division Head / Managing Director
Deutschland & Österreich
Jochen Hortschansky
WEKA Business Solutions & Education, Division Head / Managing Director
Deutschland / Österreich

Die Geschichte der WEKA

2024
2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1993
1992
1991
1990
1989
1988
1986
1985
1983
1982
1980
1979
1978
1976
1975

2024

Februar 2024: Die WEKA Group veräußert die Spitta GmbH. Dieser Schritt markiert eine bewusste Entscheidung der WEKA Group, sich aus der Zielgruppe Zahnmedizin zurückzuziehen und somit weiter auf die Kernbereiche des Portfolios zu konzentrieren.

Mai 2024: Im Rahmen eines MBOs (Management Buy-Out) veräußert die WEKA Group die WEKA Business Medien. Für die WEKA Group ist dies ein wichtiger Meilenstein zur weiteren Fokussierung auf die Kernkompetenzen im Geschäftsbereich Business Communication.

2023

Im Rahmen ihrer strategischen Ausrichtung hat die WEKA Group  ihre schweizerischen Tochtergesellschaften WEKA Business Media, ZfU, CAS, LWO, sowie die WEKA Akademie in Wiesbaden an Aspire Education veräußert. Der Verkauf markiert einen weiteren Meilenstein für die WEKA Gruppe auf dem Weg zur Fokussierung des Portfolios.

2022

Im Zuge der strategischen Fokussierung hat die WEKA Group Lexagri SAS an Foodchain ID verkauft, einen US-amerikanischen Anbieter von regulatorischen Informationen. Für die WEKA-Gruppe ist die Devestition ein weiterer Schritt in Richtung Harmonisierung und Stärkung des Portfolios

2021

  • Verkauf des frechverlags (Stuttgart) an das Penguin Random House
  • Verkauf der INFO-TECHNO Baudatenbank (Mondsee) an Olmero, Schweizer Ausschreibungsplattform
  • Die Lernwerkstatt Olten übernimmt ab Januar 2022 das Weiterbildungsgeschäft der TA Luzern

2020

2020 wurde die WEKA Group vollständig von der privaten, inhabergeführten Investmentgesellschaft Paragon Partners übernommen.

2019

Akquisition der Mehrheit an AGROBASE / Lexagri (Saint-Julien-en-Genevois) durch WEKA France

2018

  • Der Firmengründer Werner Mützel verstirbt im Alter von 77 Jahren
  • Akquisition der ILT Solutions (Köln) durch die WEKA Holding
  • Akquisition der CoachTrainerAkademieSchweiz (Rebstein) durch WEKA Business Media
  • Übernahme des LANline-Portfolios des ITP Verlages (Kaufering) durch WEKA Fachmedien
  • Übernahme der Automatisierungsmagazine AUTlook und process pur (Wien) durch WEKA Industrie Medien
  • Übernahme der LexPG vom thinking information Verlag GmbH (Dorfen) durch WEKA MEDIA
  • Bildung der WEKA Akademie GmbH durch Zusammenlegung der Forum Gruppe mit den Seminaraktivitäten der WEKA MEDIA und der TQM

2017

  • Bündelung der deutschsprachigen Trainingsaktivitäten der Gruppe in der WEKA Learning Group, die sich speziell auf die Bewältigung der Herausforderungen der digitalen Transformation fokussiert
  • Gründung der WEKA Industrie Medien GmbH durch Zusammenlegung der Industriemagazin Verlag GmbH mit den Zeitschriftenaktivitäten der WEKA-Verlag Gesellschaft m.b.H.
  • Übernahme der Fachzeitschriften der JM Fachmedien (Landsberg am Lech) durch WEKA Business Medien
  • Verkauf der WEKA Business Media B.V. (Amsterdam) an das Management
  • Übernahme der Symposium Publishing (Düsseldorf) durch WEKA MEDIA Akquisition des Industriemagazin Verlags (Wien) durch die WH WEKA Holding

2016

  • Akquisition von 80% der webculture (Mannheim) durch WEKA Holding
  • Akquisition der Forum Gruppe (Wiesbaden) durch WEKA Holding
  • Übernahme von Formhygiène (Montpellier) durch CMT

2015

  • Schließung von Blogwerk (Zürich)
  • Übernahme von Pro Lernen (Unterschleissheim) durch WEKA MEDIA
  • Übernahme des Schulungs-Geschäfts von LexisNexis France (Paris) durch Comundi
  • Akquisition von 80% von DIOS (Reken) durch WEKA Holding
  • Die Pariser Unternehmen der WEKA Firmengruppe (Editions WEKA, Editions Techniques de l’Ingenieur, Comundi, CMT, WEKA Service) ziehen von Paris in den Vorort Saint Denis um
  • Akquisition von 80% der Lernwerkstatt Olten (Olten) durch WEKA Business Media

2014

  • Übernahme von Comundi (Paris) durch WEKA FORMATION
  • Übernahme von WIADOK Wirtschaftsarchiv (Minden) durch den Deubner Verlag

2013

  • 40-jähriges Firmenjubiläum von WEKA
  • Akquisition von MB Formation (Paris) durch Editions WEKA
  • Übernahme von screenguide (Düsseldorf) durch WEKA MEDIA PUBLISHING

2012

  • Akquisition von Agricommand (Gémenos) durch C.M.T.
  • Akquisition von INFO-TECHNO Baudatenbank (Mondsee) durch die WEKA Holding
  • Akquisition von Blogwerk (Zürich) durch die WEKA Holding
  • Akquisition von TQM Training & Consulting (Heilbronn) durch WEKA MEDIA
  • Akquisition von fotocommunity (Köln) durch die WEKA Holding
  • Akquisition von Hoppenstedt Publishing (Darmstadt) durch die WEKA Holding
  • Akquisition von facility-info.com (Amsterdam) durch WEKA Niederlande

2011

  • Akquisition des ZfU (Thalwil) durch die WEKA Holding
  • Akquisition von foerderland.de (Mannheim) durch WEKA MEDIA
  • Akquisition von dent.kom (Berlin) durch Spitta

2010

  • Übernahme von Busse Seewald (Bielefeld) durch den frechverlag
  • Übernahme von 100% der Aktien des Joint-Ventures CMP-WEKA (Poing) von UBM durch die WEKA Holding

2009

  • WEKA Niederlande übernimmt den Arko-Verlag (Amsterdam) mit drei Bau-Fachzeitschriften
  • Umbenennung der WEKA Verlag AG (Zürich) in WEKA Business Media AG (Zürich)

2008

  • Verkauf von Editions WEKA Belgien (Awans) an mediabooks (Ghent)
  • WEKA MEDIA Publishing übernimmt den Geschäftsbereich III der Motor Presse Stuttgart mit acht CE- und Telekommunikatioszeitschriften; Eröffnung einer neuen Niederlassung in Stuttgart
  • Spitta (Balingen) übernimmt den Flohr-Verlag (Heidelberg) mit vier zahnmedizinischen Fachzeitschriften
  • WEKA MEDIA (Kissing) kauft das Dachbau-Magazin vom Kleffmann Verlag (Bochum)
  • Verkauf des Geschäftsbereichs info/Kartographie (Mering/München) an die mediaprint-Gruppe aus Paderborn
  • Verkauf von frech druck, der letzten Druckerei der WEKA Gruppe; der frechverlag verbleibt in der Gruppe WEKA
  • WEKA Verlag in Wien übernimmt die Springer Business Media Austria mit 17 B2B-Fachzeitschriften

2007

  • Umbenennung der WEKA Zeitschriftengruppe in WEKA Mediengruppe München
  • Übernahme des Imprints Public Formation von IFSP (Montrouge) durch Editions WEKA (Paris)
  • Übernahme des Imprints Dental start-up von der pdv (Heidelberg) durch den Spitta Verlag (Balingen)

2006

  • Übernahme des HRM portfolios von Netwerk Pers (Amsterdam) durch WEKA Niederlande (Amsterdam)
  • Die Online-Platform Chimie Minitel Teletransmission (Paris) wird von Editions WEKA gekauft
  • Verkauf der 49% Beteiligung am BEHR’S Verlag (Hamburg)

2005

  • Kooperation mit Haufe Mediengruppe durch die der Fusion Haufe BusinessMedia AG und der WEKA Verlag AG (Zürich)
  • Zukauf der UB MEDIA (Markt Schwaben)

2004

  • WEKA MEDIA übernimmt sirAdos (Dachau)

2003

  • Verkauf der Polnischen Verlagstochter WEKA Sp. z.o.o, (Warschau) an die Forum-Gruppe (Mering)
  • Verkauf der 50-Prozent-Beteiligungen an den Verlagen Lupus (Polen) sowie an Computer Panoráma (Ungarn)

2002

  • Verkauf der WEKA Zeitschriftengruppe an die Süddeutscher Verlag Hüthig Fachinformationen GmbH kommt nicht zustande, WEKA Zeitschriftengruppe verbleibt als eigenständiger Bereich in der WEKA-Gruppe
  • Integration des Kissinger Verlages Recht und Praxis in den Deubner Verlag (Köln)
  • Verkauf von Les Editions du Centre de Psychologie Apliquée (ECPA) (Paris)

2001

  • Bildung der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG durch Zusammenlegung der WEKA Baufachverlage, WEKA Management Fachverlage, WEKA Fachverlag für technische Führungskräfte und WEKA Logistik-Center (Kissing)
  • Verkauf der WEKA Zeitschriftengruppe an den Süddeutschen Verlag Hüthig Fachinformationen GmbH (vorbehaltlich Genehmigung durch das Kartellamt)
  • Verkauf von Civitas Ediciones (Madrid)
  • Reorganisation WEKA Firmengruppe: Aufteilung in vier eigenständige Geschäftsbereiche „WEKA Business Information“ „Informationsbroschüren und Kartographie“, „WEKA Mediengruppe München“ sowie „Kreatives Gestalten“
  • Einstellung von CONWAVE und von i-ConneXX
  • Gründung der WEKA Business Information GmbH & Co. KG als Dachgesellschaft über die 16 in- und ausländische Verlage des ehemaligen Unternehmensbereichs Fachinformationen

2000

  • Im Zuge des allgemeinen Internetbooms Gründung von CONWAVE (Intrantet-basierte Lösung für Fachinformationen) und i-ConneXX (Portal/Suchmaschine für juristische Fachinformationen)
  • Schließung des WEKA Fachverlags Ungarn

1999

  • Einstellung der Aktivitäten WEKA Italien (Informationsschriftenverlag)
  • Verkauf der WEKA Consumer Medien (Spiele-Zeitschriften)
  • Verkauf von WAGO-CURADATA (Steuerberatungs-Software)
  • Verkauf von ReNoFlex (Software für Rechtanwälte)
  • Verkauf von PCAS (Software für Bauhandwerk)

1998

  • Ein Vierteljahrhundert WEKA: 36 Fachverlage und Softwarehäuser in 11 Ländern Europas mit mehr als 3.000 Mitarbeitern.
  • Kauf von 49% der Anteile am Behr’s Verlag (Hamburg)
  • Verkauf von DentSo-Spitta
  • Gründung von Fun Creativ (Kiel)

1997

  • Gründung des Joint Ventures CMP-WEKA mit CMP, dem größten amerikanischen Computerzeitschriften-Herausgeber
  • Schließung von WEKA USA Übernahme der REWI
  • Verlags- und Buchhandels-GmbH (Waltenhofen)
  • Übernahme der Renoflex Computer- und Software GmbH
  • Übernahme des spanischen Verlags für Rechtswissenschaften Civitas Ediciones (Madrid)
  • WEKA ist erstmals mit über 401 Millionen Euro Umsatz auf Platz 1 der deutschen Fach- und Wissenschaftsverlage

1996

  • Die Übernahme der Magna Media (Haar) macht WEKA zum größten Anbieter für Fachzeitschriften für IT, Elektronik und Telekommunikation in Deutschland
  • Kauf des Dr. Peter Deubner Verlags (Köln) für rechts- und steuerberatende Berufe
  • Kauf des französischen Rechtsfachverlag Tissot (Annecy)
  • Gründung Alfa WEKA (Warschau)

1995

  • Gründung des Unternehmensbereiches Software mit dem Ziel, Fachinformationsinhalte mit Anwendungssoftware zu verknüpfen
  • Zukauf von Editions Techniques de l’Ingenieur (Paris)
  • WEKA wird Marktführer für Inhouse-Komplettlösungen durch Fusion von WAGO und Curadata zu WAGO-CURADATA
  • 314 Millionen Euro Umsatz, 2550 Mitarbeiter
  • Zukauf von debis Systemhaus Curadata (Hamburg)

1993

  • 2.500 Mitarbeiter feiern das 20jährige Firmen-Jubiläum
  • Das Competence Center für Elektronisches Publizieren startet Aktivitäten für den Aufbau von Online-Datenbanken
  • Die WEKA Verlage bieten erste elektronische Ergänzungsprodukte an
  • 10jähriges Jubiläum des internationalen WEKA Tennis-Cups

1992

  • Zukauf Frech-Verlag (Stuttgart)
  • Ausschreibung des ersten Architekturpreises durch den WEKA Baufachverlag
  • Kontinuierliche Unterstützung für den „Bunten Kreis“, einem Förderverein für schwerstkranke Kinder durch aktive Mitarbeit und finanzielle Hilfe
  • 34 Prozent Wachstum, über 250 Millionen Euro Umsatz

1991

  • 60 prozentige Beteiligung am Softwarehaus DentSo
  • Verleihung des ersten WEKA Umweltpreises vom Fachverlag für technische Führungskräfte
  • Übernahme des Franzis-Verlages (München)
  • 38 Prozent Umsatzsteigerung

1990

  • Zukauf von ECPA, einem Fachverlag für psychologische Literatur in Paris
  • Bezug eines neuen Verlagsgebäudes Römerstraße 16 in Kissing
  • 24 Prozent Umsatzssteigerung

1989

  • WEKA beteiligt sich mit 49 Prozent am WAGO Softwarehaus
  • Gründung von Editions WEKA in Belgien
  • Umstrukturierung in fünf Unternehmensbereiche mit einer siebenköpfige Geschäftsleitung
  • 27 Prozent Umsatzwachstum – mit über 100 Millionen Euro ist WEKA drittgrößter international tätiger Fachverlag Deutschlands

1988

  • Gründung von WEKA Publishing Inc. (New York)
  • Einstieg in den deutschen Computerzeitschriftenmarkt durch Übernahme von 49 Prozent an der Daten- und Medienverlagsgesellschaft DMV

1986

  • Der Umsatz übersteigt 50 Millionen Euro
  • Bau eines neuen Verlagsgebäudes für 300 weitere Arbeitsplätze

1985

  • Übernahme des Spitta Verlages (Balingen)
  • Gründung von WEKA Österreich in Wien

1983

Gründung von WEKA Niederlande in Amsterdam

1982

  • Bezug des erweiterten Verlagsgebäudes
  • Über 1.000 Autoren schreiben Fachbücher und Nachschlagewerke bei WEKA

1980

Gründung WEKA Italien in Mailand

1979

  • Über 100 Mitarbeiter und 200 Fachautoren sind bereits für den Verlag tätig.
  • Gründung von WEKA Frankreich in Paris

1978

  • Der 100ste Buchtitel erscheint
  • WEKA Schweiz mit Sitz in Zürich wird als erste Auslandstochter gegründet

1976

Auslieferung des ersten aktuellen Nachschlagewerkes per Direkvertrieb und über den Buchhandel

1975

  • Bezug des ersten Verlagsgebäudes in Kissing
  • Marktführerposition: über 800 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz beziehen von WEKA Informationsbroschüren für Neubürger. Die Infobroschüren werden durch Anzeigen ortsansässiger Firmen finanziert.